Ein Rollenspielforum mit Steampunk Elementen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Regeln des Rollenspiels

Nach unten 
AutorNachricht
Der Tüftler
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 31.07.16

BeitragThema: Regeln des Rollenspiels   So Aug 07, 2016 5:59 pm



Regeln des Rollenspiels



1. Schreibform

Die Perspektive
Es steht Euch frei, ob ihr in der ersten oder dritten Person bleibt, aber behaltet am Besten eine Form, damit es nicht zu Verwirrungen kommt. Schreibt außerdem bitte im Präteritum.

Wörtliche Rede und Gedanken
Bitte setzt wörtliche Rede in Anführungszeichen. Die Gedanken Eures Charakters könnt Ihr kursiv markieren.

1.Beispiel:
Ich erkannte sie und ging zu ihr. Mein Lächeln war fröhlich, als ich sie ansprach: "Hallo, Stehlampe! Wie geht es dir?" Sie sieht heute blendend aus! [...]
2.Beispiel:
Er erkannte sie und ging zu ihr. Sein Lächeln war fröhlich, als er sie ansprach: "Hallo, Stehlampe! Wie geht es dir?" Sie sieht heute blendend aus! [...]

Textlänge
In diesem Forum gibt es keine Mindestpostinglänge für die Beiträge. Dennoch empfehle ich, nicht nur ein oder zwei Sätze zu schreiben, um Eurem Mitschreiber genug Anreize liefern zu können. Knappe Beiträge, in denen Ihr keine Reaktionsmöglichkeiten einbaut sind genauso ungünstig wie Beiträge, die nur aus wörtlicher Rede, oder nur aus innerem Monolog bestehen.
Es gibt auch keine Maximalpostinglänge. Aber trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass genau wie zu kurze, auch zu lange Beiträge NICHT förderlich für ein flüssiges Voranschreiten der Geschichte sind. Bei Beiträgen mit 700 und mehr Wörtern sollte man sich schon fragen: Ist der viele Text nötig? Tut mein Charakter vielleicht zu viele Dinge auf einmal (und nimmt er anderen dadurch die Handlungsmöglichkeit)? Konzentriert euch auf eine Handlung und ein Gesprächsthema in der Interaktion mit anderen Charakteren. Schreibt lieber weniger - und lasst dem Mitschreiber dadurch mehr Freiraum! Außerdem ist ein kurzer Beitrag schneller verfasst und drückt die Handlungsgeschwindigkeit nicht unnötig, weil das Gegenüber etwa denkt, von ihm würde ebenfalls ein großer Textblock verlangt.

Eine gute Mischung machts! Versucht einfach Euren Teil dazu beizutragen, dass eine Geschichte entsteht.




2. Inhalt

Versetzt Euch in Euren Charakter
Beschreibt seine Gefühle und was er denkt. Beschreibt, was er hört, riecht oder sieht. Beschreibt, was er sagt und tut. Überlegt euch, wie Euer Charakter mit der gegebenen Situation umgehen würde. Lasst ihn in einer gruseligen Umgebung ruhig mal Angst haben. Oder lasst ihn betont mutig sein, ihn zweifeln, oder lachen, ...lasst ihn wütend werden oder traurig... erst dadurch wird er richtig lebendig!

Aufeinander eingehen
Man schreibt nicht nur mit sich selbst. Damit es aber beiden Schreibern Spaß macht, sollte man die Beiträge des jeweils anderen sorgfältig durchlesen und die Antwort auf das Geschriebene abstimmen. Reagiert nicht nur auf die wörtliche Rede. Beachtet auch die beschriebene Gestik, Mimik oder Stimmlage des Charakters Eures Mitschreibers. Überrascht ihn, indem Ihr auf kleine Details eingeht.

Das Lenken der Charaktere
Bitte steuert nur euren eigenen Charakter. Bestimmt nicht darüber, was der Charakter Eures Mitschreibers tut, sagt oder denkt. Dazu gehört auch, dass ihr dem anderen Zeit zum Handeln geben müsst. Wenn Euer Charakter zum Beispiel innerhalb eines Beitrages weggeht und dann wieder zu seiner Begleitung zurückkommt, darf er nicht vorraussetzen, dass dieser Begleiter dann noch an der selben Stelle steht. Er hätte die Zeit besessen, selbst aktiv zu werden!

Das Verletzen und Töten anderer Charaktere
Lasst das Opfer eines Angriffs entscheiden, ob es getroffen wird. Daran geknüpft ist natürlich auch, dass der Verletzte entscheiden darf, ob er leicht oder sogar tödlich getroffen wurde. Bitte bleibt hier realistisch. Wenn Euer Charakter sich in eine klare Übermacht stürzt, solltet ihr ihn dementsprechend zurichten. Unbesiegbare Charaktere sind hier nicht erwünscht. Mitspieler würden das als ungerecht empfinden und hätten keine Freude mehr daran, mit Euch zu schreiben.
In diesem Zusammenhang möchte ich noch auf böse Charaktere eingehen. Nicht jeder Charakter behandelt sein Umfeld so höflich und freundlich, wie es der Mensch tun würde, der ihn erfunden hat und sein Handeln steuert. Nehmen wir einmal an, jemand erstellt sich einen raubeinigen Räuber. Dieser Räuber wird andere Charaktere ausrauben wollen, sie bedrohen oder beleidigen. Das heißt jedoch nicht, dass der Schreiber, der ihn lenkt, Euch bedrohen oder beleidigen möchte. Nehmt so etwas also nicht persönlich. Das Ganze ist ein Spiel, in dem ihr eure fiktiven Figuren aneinander geraten lasst. Und: Manchmal können gerade böse Charaktere das Salz in der Suppe bedeuten und unsere Geschichten erst so richtig interessant machen. Denn zu einer guten Story gehören Widersacher einfach irgendwie dazu, richtig?

Charakterwissen ≠ Schreiberwissen
Versucht Euch in Euren Charakter hineinzuversetzen. Er sieht keine Denkblasen über den Köpfen der anderen Charaktere(sonst müsste er sich gewaltige Sorgen machen). Wenn Euer Gegenüber Gedanken beschreibt, kann Euer Charakter sie - im Gegensatz zu Euch - nämlich nicht lesen. Differenziert hier bitte.
Habt bitte auch im Hinterkopf, was Euer Charakter wissen kann, und was nicht. Wenn Ihr, als sein Schreiber, zum Beispiel wisst, wie man eine Wunde desinfiziert, so muss das Euer Charakter noch lange nicht. Es sei denn, er ist vielleicht ein Heiler.



3. Charaktere

Anmeldung/Charaktererstellung
Für jeden Charakter muss ein eigener Account angelegt werden, der den Namen/Spitznamen des Charakters trägt. Von diesem Account aus postet Ihr Euren Steckbrief in diesem Forum: *klick*. Dort findet Ihr auch die zu verwendende Steckbriefvorlage.
Es ist verboten, Charaktere zu erstellen, die offensichtlich auf den Protagonisten eines Films/Animes/Spiels/Buchs(etc) basieren. Es sind nur eigens erschaffene Charaktere erlaubt. Legolas, Naruto und Co. müssen leider woanders spielen und werden kommentarlos gelöscht. Ähnlich wird es Gandalfo, Harri Potta und Luhk Skyläufer ergehen.

Zweit-/Dritt-/...-charaktere
Ihr dürft so viele Charaktere erstellen, wie Ihr möchtet. Wir möchten aber nicht, dass Ihr Eure alten Charaktere dann vernachlässigt, weil Ihr Euch zu viel Arbeit aufgebürdet habt. Fragt Euch also vor der Erstellung weiterer Charaktere, ob ihr genug Zeit für ihn habt, oder ob ihr vielleicht einen anderen Eurer Charaktere inaktiv stellen möchtet.

Charaktere inaktiv stellen
Es kann immer mal passieren, dass man eine tolle Idee für einen Charakter hatte, es aber so gar keinen Spaß macht, mit ihm Beiträge zu schreiben. Manchmal möchte man auch einfach etwas Neues ausprobieren, aber hat nicht die Zeit sich um so viele Charaktere gleichzeitig zu kümmern.
Wenn etwas davon zutrifft, dann habt Ihr die Möglichkeit einen Charakter inaktiv stellen zu lassen. Sein Steckbrief wird dann verschoben und sein Account inaktiv geschaltet. Überlegt Euch diesen Schritt aber gut. Außerdem solltet ihr Eure Schreibpartner ordentlich losschreiben und/oder Euch mit ihnen absprechen, damit sie nicht einfach stehen gelassen werden.

NCs
In der Welt existieren natürlich nicht nur Eure eingetragenen Charaktere. Wenn sich Euer Charakter zum Beispiel in einer Stadt aufhält, hat diese ja auch Einwohner. In einem Gasthaus arbeitet zum Beispiel der Wirt. Oder ein Schreiner im Sägewerk. Diese Personen nennen wir NCs ="Nebencharaktere". Es sind die Personen, die die Welt beleben, in der sich eure Geschichten abspielen. Euer Charakter kann diese Personen treffen und sich mit ihnen unterhalten. Er kann sich mit ihnen anfreunden oder mit ihnen verfeindet sein.
Wer spielt aber diese NCs?
Hier gibt es eine ganz einfache Regelung: Der Schreiber, der die NCs einbringt, steuert die NCs auch.
Beispiel: Eine Schreiberin lässt ihren Charakter Fynn in ein Wirtshaus gehen. Dort beschreibt sie eine Unterhaltung mit einer Wirtin namens Wilma. Unsere Schreiberin hat diese Wirtin erfunden und ins Geschehen eingebracht, deshalb ist es ihr NC. Wenn nun ein zweiter Schreiber seinen Charakter hinzustoßen lässt, gelten für ihn, was Wilma betrifft, die gleichen Regeln wie mit Fynn. Er wird sie nicht lenken und steuern.
So wird gewährleistet, dass ein Schreiber seine eigenen Geschichten einbringen, und seinen Mitschreiber daran teilhaben lassen kann, ohne dass dieser sie ihm kaputtschreibt.

NCs der Moderatoren
Eine weitere Variante ist, dass sich ein Moderator als Außenstehender in das Geschehen einbringt, indem er einen NC auftauchen lässt, der die Geschichte Eures Charakters beeinflusst, vorantreibt und/oder lenkt. Diese NCs sind an ihrer Farbe zu erkennen.
Wenn ihr nicht möchtet, dass Moderatoren sich in Eure Geschichten einbringen könnten, dann fügt bitte unter euren Steckbrief einen solchen Hinweis ein.






4. Abwesenheit

Abmeldung
Wenn ihr für längere Zeit in den Urlaub fahrt, krank werdet oder eine Schreibpause braucht, meldet euch bitte öffentlich im Forum, bei einem Moderator oder wenigstens bei euren Schreibpartnern ab, damit irgendjemand Bescheid weiß. Es ist kein Problem, wenn ihr einfach mal eine Weile nicht schreiben könnt. Das hier ist ein Hobby und soll Spaß machen.
Falls Ihr ganz aufhören wollt gilt natürlich das Gleiche; gebt Bescheid! Wir verschieben dann Eure Steckbriefe und, wenn ihr in ferner Zukunft mal wieder Lust verspüren solltet, könnt Ihr gerne wieder einsteigen.  

Geduld
Seid geduldig und bleibt höflich, falls Eure Mitschreiber nicht so oft und schnell schreiben, wie Ihr es gerne hättet. Hinter ihnen verbergen sich Menschen, die ein eigenständiges Leben fernab des Computers besitzen. Auch sie können mal wenig Zeit, Stress oder ein Schreibtief haben. Habt also Nachsicht mit ihnen und drängelt nicht. Das betrifft auch die Moderatoren des Forums. Sie haben hier keinen 24/7 - Job.

Losschreiben
Ihr dürft euch jederzeit von Eurem Schreibpartner losschreiben. Ihr braucht keinen Grund angeben (selbst wenn ihr vielleicht einen habt, wie zum Beispiel die Abwesenheit eures Schreibpartners). Setzt es nur einigermaßen realistisch im Spielgeschehen um.



Verstoßt wiederholt gegen die Regeln und Ihr werdet ausgeschlossen. Auf dieser Plattform wollen wir zusammen Spaß haben und spannende Geschichten schreiben. Wenn sich abzeichnen sollte, dass Ihr hier seid um Unmut zustiften oder zu streiten, gehört ihr einfach nicht hier her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freyhafen.forumieren.com
 
Regeln des Rollenspiels
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Regeln der Nickesk-Liga: Vor Anmeldung lesen!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Steampunk Rpg :: Die Bibliothek :: Regelwerk-
Gehe zu: